20.08.2018

Am Wochenende 31.08.-02.09. bestimmen klassische Fahrzeuge mit den vier Audi-Ringen das Bremer Stadtbild. Am Oldtimerzentrum Schuppen Eins findet das nationale Jahrestreffen des Audi 100 Coupé S-Club Deutschland e.V. (ACCD) statt. Erwartet werden rund 50 Fahrzeuge dieses mittlerweile seltenen Typs der ersten und zweiten Audi 100-Baureihe.

In diesem Rahmen organisiert das Zentrum für Automobilkultur und Mobilität das erste offene Audi-Generationentreffen. Eingeladen sind alle Audi, NSU, DKW, Horch und Wanderer aller Baujahre, also auch neuere Exemplare, es gilt kein Mindestalter. Händler bieten vor Ort ihre Teile und Zubehör an und weitere Audi-Clubs präsentieren sich. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Samstag, 01.09.2018 10.00 – 16.00 Uhr
Schuppen Eins – Zentrum für Automobilkultur und Mobilität
Konsul-Smidt-Straße 20-26, Bremen-Überseestadt

Den ACCD gibt es seit 1982 mit bundesweit rund 450 Mitgliedern in seinen Reihen. Der Club hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Fahrzeuge der ersten beiden Audi 100-Serien zu erhalten und zu pflegen. Die im Frühjahr 1968 erschienene erste Audi-100-Generation, der C1, legte den Grundstein für den heutigen Erfolg der Marke Audi. Der damals in dieser Wagenklasse noch seltene Frontantrieb und die gefällige Form der geräumigen Karosserie sorgten für gute Verkaufserfolge. Insgesamt wurden 827.474 Einheiten der ersten Audi-100-Generation gebaut, darunter 30.687 Exemplare des ab Sommer 1970 lieferbaren Coupés. Allein von diesem Coupé sind heute bundesweit nur noch knapp 300 Stück zugelassen, was dieses Modell immer gesuchter auf dem Markt macht.

1928 übernahmen die Zschopauer Motorenwerke J.S. Rasmussen AG, bekannt durch ihre Marke DKW, die Audi Automobilwerke GmbH Zwickau. Audi wurde zur Tochtergesellschaft und 1932 mit der Übernahme der Horchwerke AG sowie einem Werk von Wanderer Teil der neu gegründeten Auto Union AG mit Sitz in Chemnitz. Damit wurden sodann vier unterschiedliche Marken angeboten. Markenlogo der Auto Union sind die vier Ringe, die ursprünglich nur für einen der Ringe gestanden hatten.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges gründete sich 1949 die Auto Union GmbH mit Sitz in Ingolstadt neu. 1958 wiederum übernahm Daimler-Benz eine Mehrheit an der Auto Union. Zwischen den Jahren 1964 und 1968 erwarb der Volkswagen-Konzern Schritt für Schritt das Unternehmen.

Nachdem man sich zunächst auf die Marke DKW konzentriert hatte, wurde 1965 erstmals wieder die Marke Audi verwendet. Im Zuge der Fusion 1969 mit den NSU Motorenwerken zur Audi NSU Auto Union AG wurde Audi zum ersten Mal nach 37 Jahren als prägender Bestandteil in den Firmennamen aufgenommen. Hauptsitz war bis 1985 Neckarsulm, bevor der Unternehmensname infolge des Auslaufens der Marke NSU auf Audi AG verkürzt wurde und der Sitz wieder zurück nach Ingolstadt wechselte.

 

Programm ACCD Jahrestreffen:

Freitag, 31.08.2018

Ab 10.00 Uhr Eintreffen der Clubmitglieder

Nachmittags Führungen durch den Schuppen Eins und die Bremer Innenstadt
17.00-21.00 Uhr Grillabend

Samstag, 01.09.2018

9.30 Uhr Ordentliche Mitgliederversammlung (interne Veranstaltung)

Ab 10.00 Uhr Offenes Audi-Generationentreffen

13.00 Uhr Start Ausfahrt für Clubmitglieder (interne Veranstaltung)

Sonntag, 02.09.2018

Vormittags

Händler bieten vor Ort ihre Teile und Zubehör an

Ausklang und Abreise

 

Kontakt:

Telefon 0421/365191-58, www.schuppeneins.de, www.audi-100-coupe-s.de