„Der Nussknacker“ – Eine musikalische Lesung der Bremer Philharmoniker

01.11.2018

Genießt am Nikolaustag ein Konzert für die ganze Familie in der besonderen Atmosphäre des Schuppen Eins:

„Und wer von Euch brav gelernt hat, weiß ohne Zweifel, dass die Stadt Nürnberg in Deutschland liegt und hochberühmt ist für ihr Spielzeug, ihre Puppen und ihre Hampelmänner, von denen Wagenladungen voll in alle Welt versandt werden; aus die- sem Grunde müssen die Kinder in Nürnberg die glücklichsten Kinder auf Erden sein …“ Alexandre Dumas

Lesung aus E.T.A. Hoffmans und Alexandre Dumas‘ Erzählungen mit Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Thorsten Schröder, Lesung
Mihhail Gerts, Dirigent

Donnerstag, 06.12.2018
18.00 Uhr

Karten:
Regulär 19 €, ermäßigt 10 €, Familienkarte 32 €

Nordwest-Ticket, an allen Vorverkaufsstellen, unter 0421 / 36 36 36 oder unter www.nordwest-ticket.de

Tickets sind ebenso im Café Hafenbrise im Schuppen Eins erhältlich.

Wir haben am Reformationstag geöffnet

25.10.2018

Wie an fast jedem Tag im Jahr sind wir auch am kommenden Feiertag, dem Reformationstag, am Mittwoch, 31.10.2018 für Euch da. Die Türen des Boulevard zum Bummeln und Schauen öffnen um 10.00 Uhr und schließen sich wieder um 19.00 Uhr.

Das syrische Restaurant Al-Dar freut sich zwischen 12.00 Uhr und 23.00 Uhr auf Euren Besuch. Im Café Hafenbrise gibt’s wieder das bekannt leckere Angebot von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr von Frühstück bis zu selbstgemachten Kuchen und Torten.

Es begann 1978 mit dem 123 T-Modell – Sonderschau „40 Jahre Sterne aus Bremen“

16.10.2018

Seit dem 16.02.1978 haben mehr als 8 Millionen Fahrzeuge das Bremer Mercedes-Benz-Werk verlassen. Die Fabrik zählt heute mit rund 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Region. Allein im Jahr 2017 sind hier über 420.00 Einheiten von den Bändern gelaufen. Die Fläche, die alle Hallen und Gebäude im Bremer Ortsteil Sebaldsbrück belegen, ist größer als 200 Fußballfelder. Die Mannschaft fertigt hier eine große Modellvielfalt, momentan sind es zehn verschiedene Baureihen. Ende des Jahres kommt auch noch die neue Mercedes-Benz-Elektroautogeneration „EQ“ hinzu.  

Über die vergangenen 40 Jahre sind stets neue Modelle „Made in Bremen“ auf den Markt gekommen. Die aktuelle Sonderschau im Schuppen Eins zeigt die Meilensteine der Bremer Automobilproduktion seit dem Beginn der PKW-Fertigung:

Im Jahr 1976, damals war die Bremer Fabrik noch ein reines Transporterwerk, beginnen die Gespräche für den Ausbau zu einem PKW-Werk. Am 16.02.1978 war es dann soweit – das erste T-Modell der Mercedes-Benz-Baureihe 123 läuft vom Band- gefertigt von knapp 6.000 Werkern.

Anfang 1980 starten die Bauarbeiten für die Werkserweiterung. Die schafft Raum für die Produktion des neuen Mercedes, des „Baby-Benz“. 1983 wird die Fahrgestellnummer Eins der Kompaktklasse-Baureihe 201, besser bekannt als 190er, aufgelegt.

1989 herrscht wieder Feierstimmung an der Weser: die Sportwagenikone SL wird ab sofort anstelle im Stammwerk Sindelfingen in Bremen gebaut. 1996, im, Jahr der Markteinführung des SLK, des kleinen Roadsters, fertigt das Bremer Werk bereits mehr als 205.000 Fahrzeuge.

Gemeinsam mit Limousine, T-Model und Coupé der C-Klasse läuft ab 2008 auch das erfolgreiche SUV GLK von den Bändern.

Saisonabschlussmeeting mit 4. Bremer Kombitreffen

01.10.2018

Hinter uns liegt eine famose Oldtimersaison mit vielen Sonnentagen und Open-Air-Genuss. Jetzt ist es daran, diese nun endgültig zu beschließen. Wir laden noch einmal alle markenoffen ein bis Baujahr 1998 ein zum Saisonfinale am Schuppen Eins!

Samstag. 06.10.2018

10.00-16.00 Uhr

In diesem Rahmen findet das mittlerweile 4. Kombitreffen „Made in Bremen“ statt. Besonders angesprochen sind dafür die Halter und Freunde von klassischen Kombis aus Bremer Produktion. 2014 entstand die Idee eines reinen Kombitreffens, um diesen Fahrzeugtyp „aus der zweiten und dritten Reihe“ auch einmal gebührend zu würdigen. Vom Binz Ponton bis zum 124 T-Modell V8 konnten wir schon zahlreiche Wagen begrüßen, Sonderaufbauten wie Pickups oder Bestattungsfahrzeuge waren auch dabei. Auch von Goliath, Lloyd und Borgward sind Kombivarianten vor über 60 Jahren von den Bremer Bändern gelaufen.

Dabei werfen wir einen Blick auf 40 Jahre Automobilbau in Bremen-Sebaldsbrück. Nach dem Ende der Borgward-Produktion ging es hier ab 1978 mit der Fertigung des Mercedes-Benz 123 T-Modell wieder steil aufwärts.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Essen und Trinken ist wie immer gesorgt.

„Alles Plastik… oder was?“ Erstes Treffen von Kunststoff-Autos in Deutschland

27.09.2018

Das Oldtimerzentrum Schuppen Eins lädt ein zum ersten und einzigen Treffen von Kunststoff-Autos in Deutschland. Dieses findet statt am Einheitsfeiertag, am

Mittwoch, 03.10.2018
10.00-16.00 Uhr

Bei dieser Premierenveranstaltung werden Fahrzeuge aus Deutschland und den Niederlanden, von den 1960er-Jahren bis heute erwartet.

Ohne es vielleicht zu wissen, begegnen wir immer wieder Fahrzeugen aus fast allen Jahrzehnten, die statt aus Blech aus Kunststoff gefertigt sind. Ob Rennsportfahrzeuge, Eigenbauten oder Serienautos, dreirädrige Vehikel aus England oder Sportwagen aus München – alle gemein haben Sie überwiegend ein Kleid aus GFK, aus glasfaserverstärktem Kunststoff, umgangssprachlich auch „Fiberglas“ genannt. Dahinter verbirgt sich ein Verbund aus einem Kunststoff und Glasfasern. Als Basis kommen sowohl Polyester- oder Epoxidharz zum Einsatz.

Im Mittelpunkt stehen der (Erfahrungs-)Austausch über den „verbindenden“ Werkstoff und die „Plastikgespräche“. Experten geben in ihren Vorträgen Verarbeitungstipps für die Herstellung, den Formenbau und die Reparatur von GFK-Bauteilen. Es gibt etwas zu erfahren über das Material sowie über aktuelle und zukünftige Verarbeitungsmethoden. Eigner von GFK-Fahrzeugen stellen diese auf der Veranstaltung dem Publikum vor.

Die Teilnahme und der Besuch sind wie immer kostenlos. Wir freuen uns zwecks Planung über eine Anmeldung unter Angabe von Fahrzeug und Kontaktdaten über info@schuppeneins.de.

Willkommen Triumph GT6-Freunde! – Der Jaguar E-Type „des kleinen Mannes“

26.09.2018

Den 1962 eingeführten Triumph Spitfire kennt fast jeder, oder? Wisst Ihr auch, dass es auf dieser Basis ein Kombicoupé gab, den GT6?

Der Konkurrent MG hatte seinerzeit das MGB Coupé im Angebot, das sich gut verkaufte. Triumph beauftragte daraufhin den italienischen Designer Giovanni Michelotti, ebenfalls ein Coupé zu entwerfen. Bedingt durch das höhere Gewicht erwies sich in diesem Wagen jedoch die Leistung des Spitfire-Motors als nicht ausreichend, weshalb der 2-Liter-Sechszylindermotor des Triumph Vitesse in das neue Spitfire Coupé eingebaut wurde.

Vorgestellt wurde der Wagen 1966, verkauft wurde er schließlich bis 1973. Mit seiner hinteren Heckklappe hatte der GT6 gewisse Ähnlichkeiten mit dem Jaguar E-Type. Deshalb und wegen seines günstigen Preises erhielt er den Spitznamen „Poor man’s E-Type“ („Jaguar E des armen/kleinen Mannes“).

Der GT6 war gut ausgestattet. Neben dem hölzernen Armaturenbrett mit vier Instrumenten verfügte der Wagen serienmäßig über einen zweistufigen Scheibenwischer, ein zweistufiges Heizungsgebläse, ein gepolstertes Lenkrad und Schalensitze. Der Kraftstoffverbrauch war mit etwa 12 Liter auf 100 Kilometer für die damalige Zeit moderat.

Am kommenden Sonntag besuchen uns die GT6-Freunde am Schuppen Eins. Im Rahmen einer Ausfahrt anlässlich eines Treffens erwarten wir gegen 11.00 Uhr um die 20 Fahrzeuge dieses Typs am Oldtimerzentrum. Gute Anreise und herzlich willkommen!

Sonntag Große Modellautobörse

24.09.2018

Am kommenden Sonntag, 30.09.2018, ist der Schuppen Eins wieder das Ziel für alle Freunde und Liebhaber von Modellautos und Spielzeug! Es finder wieder die Große Modellautobörse des Modellautoclub Weser-Ems e.V. statt. Beginn ist ist um 11.00 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.

Erinnert Euch, was war Euer Lieblings-Modellauto? Und habt Ihr es noch? Postet es gerne auf unserer Facebook-Seite, dorthin geht es hier!

Verlosung Mitfahrerplätze: Die „Nordsee-Tour“ – AutoBILD „Hamburg-Berlin-Klassik 2018“ ab und bis Schuppen Eins

28.08.2018

Seit 2008 veranstaltet AUTO BILD KLASSIK – das Magazin für Oldtimer und Youngtimer – jedes Jahr die Rallye Hamburg-Berlin-Klassik. Die Fahrer der 180 Oldtimer und Youngtimer bestreiten dabei eine jährlich variierende Strecke durch Norddeutschland. Im Vordergrund der Veranstaltung stehen Spaß und gemeinschaftliches Erlebnis. Die Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsrallye ist geprägt von einer landschaftlich reizvollen Streckenführung, spannenden Wertungsprüfungen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Dabei sind große Werksteams von unter anderem Mercedes-Benz und prominente Fahrerinnen und Fahrer, namhafte Partner wie die Autostadt und Vredestein bereichern die Veranstaltung vor Ort.

Am Donnerstag, 13.09.2018, gehen ab der Mittagszeit alle Teilnehmerfahrzeuge nach und nach auf die Strecke. Dabei wird jedes Team mit jedem Wagen einzeln vom Moderator vorgestellt. Darunter sind so seltene Stücke wie etwa ein Ranger A2500, ein VW Sciwago (Scirocco 1 Kombiumbau) oder ein Mercedes 500 SEL, ebenfalls als einzigartige Kombiversion. Hinter den Lenkrädern oder auf den Beifahrersitzen wird das eine oder andere bekannte Gesicht zu sehen sein, so etwa der deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle, Rallye-Europameister „Jochi“ Kleint, Eislauf-Olympiasiegerin Katarina Witt, Rennfahrerin Ellen Lohr und Schauspieler Ralf Möller. Vorbeischauen lohnt sich also!

Wir selber gehen mit unserem Schuppen Eins-P100, dem „großen Borgward“, an den Start. Alle, die einmal bei dieser Top-Veranstaltung dabei sein möchten, haben hier die Chance, einen der wenigen Mitfahrerplätze zu ergattern. Schreibt dazu bis zum 06.09.2018 einfach eine E-Mail an info@schuppeneins.de unter Angabe von Name und Mobilfunknummer. Durch das Senden der E-Mail ist der Absender mit der Verarbeitung dieser Daten im Rahmen des Gewinnspiels einverstanden. Die Daten werden nicht weitergegeben und nach Ende der Veranstaltung gelöscht. Ein Gewinn beinhaltet die Mitfahrt für eine Person an einem Tag inklusive Verpflegung und Abendprogramm. Das Los entscheidet über die Mitfahrt und den Tag.

Das Programm:

Mittwoch, 12.09.2018

Dokumenten- und technische Abnahme

Rallyelehrgang Theorie mit Peter Göbel

Donnerstag, 13.09.2018

Dokumenten- und technische Abnahme

Begrüßung und Fahrerbriefing

Etappe 1: Prolog Hansestadt Bremen & Umland

AUTO BILD KLASSIK Begrüßungsabend

Freitag, 14.09.2018

Etappe 2: Bremen – Westerstede

Etappe 3: Westerstede – Sande

Etappe 4: Sande – Bremen

AUTO BILD KLASSIK Zielempfang (Schuppen Eins)

AUTOSTADT Get Together-Abend mit Siegerehrung Rallyetage 1 & 2

Samstag, 15.09.2018

Etappe 5: Bremen – Soltau

Etappe 6: Soltau – Hamburg

Ziel Hamburg Fischmarkt

ALL TIME STARS by Mercedes-Benz Classic Zielempfang

Abschluss-Abend mit Siegerehrung

 

Weitere Infos: www.hamburg-berlin-klassik.de

Audi-Generationentreffen am 01.09. am Oldtimerzentrum Schuppen Eins

20.08.2018

Am Wochenende 31.08.-02.09. bestimmen klassische Fahrzeuge mit den vier Audi-Ringen das Bremer Stadtbild. Am Oldtimerzentrum Schuppen Eins findet das nationale Jahrestreffen des Audi 100 Coupé S-Club Deutschland e.V. (ACCD) statt. Erwartet werden rund 50 Fahrzeuge dieses mittlerweile seltenen Typs der ersten und zweiten Audi 100-Baureihe.

In diesem Rahmen organisiert das Zentrum für Automobilkultur und Mobilität das erste offene Audi-Generationentreffen. Eingeladen sind alle Audi, NSU, DKW, Horch und Wanderer aller Baujahre, also auch neuere Exemplare, es gilt kein Mindestalter. Händler bieten vor Ort ihre Teile und Zubehör an und weitere Audi-Clubs präsentieren sich. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Samstag, 01.09.2018 10.00 – 16.00 Uhr
Schuppen Eins – Zentrum für Automobilkultur und Mobilität
Konsul-Smidt-Straße 20-26, Bremen-Überseestadt

Den ACCD gibt es seit 1982 mit bundesweit rund 450 Mitgliedern in seinen Reihen. Der Club hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Fahrzeuge der ersten beiden Audi 100-Serien zu erhalten und zu pflegen. Die im Frühjahr 1968 erschienene erste Audi-100-Generation, der C1, legte den Grundstein für den heutigen Erfolg der Marke Audi. Der damals in dieser Wagenklasse noch seltene Frontantrieb und die gefällige Form der geräumigen Karosserie sorgten für gute Verkaufserfolge. Insgesamt wurden 827.474 Einheiten der ersten Audi-100-Generation gebaut, darunter 30.687 Exemplare des ab Sommer 1970 lieferbaren Coupés. Allein von diesem Coupé sind heute bundesweit nur noch knapp 300 Stück zugelassen, was dieses Modell immer gesuchter auf dem Markt macht.

1928 übernahmen die Zschopauer Motorenwerke J.S. Rasmussen AG, bekannt durch ihre Marke DKW, die Audi Automobilwerke GmbH Zwickau. Audi wurde zur Tochtergesellschaft und 1932 mit der Übernahme der Horchwerke AG sowie einem Werk von Wanderer Teil der neu gegründeten Auto Union AG mit Sitz in Chemnitz. Damit wurden sodann vier unterschiedliche Marken angeboten. Markenlogo der Auto Union sind die vier Ringe, die ursprünglich nur für einen der Ringe gestanden hatten.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges gründete sich 1949 die Auto Union GmbH mit Sitz in Ingolstadt neu. 1958 wiederum übernahm Daimler-Benz eine Mehrheit an der Auto Union. Zwischen den Jahren 1964 und 1968 erwarb der Volkswagen-Konzern Schritt für Schritt das Unternehmen.

Nachdem man sich zunächst auf die Marke DKW konzentriert hatte, wurde 1965 erstmals wieder die Marke Audi verwendet. Im Zuge der Fusion 1969 mit den NSU Motorenwerken zur Audi NSU Auto Union AG wurde Audi zum ersten Mal nach 37 Jahren als prägender Bestandteil in den Firmennamen aufgenommen. Hauptsitz war bis 1985 Neckarsulm, bevor der Unternehmensname infolge des Auslaufens der Marke NSU auf Audi AG verkürzt wurde und der Sitz wieder zurück nach Ingolstadt wechselte.

 

Programm ACCD Jahrestreffen:

Freitag, 31.08.2018

Ab 10.00 Uhr Eintreffen der Clubmitglieder

Nachmittags Führungen durch den Schuppen Eins und die Bremer Innenstadt
17.00-21.00 Uhr Grillabend

Samstag, 01.09.2018

9.30 Uhr Ordentliche Mitgliederversammlung (interne Veranstaltung)

Ab 10.00 Uhr Offenes Audi-Generationentreffen

13.00 Uhr Start Ausfahrt für Clubmitglieder (interne Veranstaltung)

Sonntag, 02.09.2018

Vormittags

Händler bieten vor Ort ihre Teile und Zubehör an

Ausklang und Abreise

 

Kontakt:

Telefon 0421/365191-58, www.schuppeneins.de, www.audi-100-coupe-s.de