07.03.2018

Der W123-Stammtisch Elbe-Weser plant, den 2016 in Holland aufgestellen Rekord der längsten W123-Parade der Welt zu brechen und sich einen Platz im Guinness Buch der Rekorde zu sichern. Ziel ist es, mehr als 323 W123-Fahrzeuge auf dem Veranstaltungsgelände zu versammeln und dann gemeinsam einen Rundkurs zu fahren.

Sonntag, 10.06.2018, 9.00 Uhr

Eickenfeldweg, 27412 Tarmstedt bei Bremen

Die Karosserievariante ist dabei egal, also Limousine, Kombi, Cabrio, Leichenwagen, Krankenwagen, Pick-up oder sonstige Aufbauten aller Baujahre dürfen teilnehmen. Folgende Regeln gelten:

  • Das Fahrzeug muss für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sein.
  • Der Fahrer/die Fahrerin muss eine gültige Fahrerlaubnis besitzen und vorzeigen können.
  • Das Fahrzeug muss mit eigenem Antrieb fahren – geschobene/abgeschleppte Fahrzeuge werden nicht gewertet.
  • Bei der gemeinsamen Ausfahrt darf zwischen den Fahrzeugen kein größerer Abstand als zwei Fahrzeuglängen – also maximal zehn Meter – entstehen.
  • Die ausgewiesene Route zwischen dem Start- und Zielpunkt muss eingehalten werden.

Für alle Teilnehmer/innen und Gäste wird mit einem Rahmenprogramm für einen kurzweiligen Tag gesorgt. Auf dem Gelände der „Tarmstedter Ausstellung” werden Essen und Getränke angeboten, es gibt musikalische Unterhaltung, eine mobile KÜS-Prüfstation und Informationsstände. Für Kinder stehen ein Karussell und eine Hüpfburg parat. Eine Notfallpannenhilfe für die teilnehmenden Fahrzeuge ist abrufbar.

Die Anmeldung wird ab Mitte März über die Homepage www.w123-elbe-weser.de möglich sein.

Kontakt:

W123 Elbe-Weser-Stammtisch, www.w123-elbe-weser.de, Dick Smeman, Tel. 0152 34 127 217, Mail kontakt@w123-elbe-weser.de