23.02.2021

Die neue Sonderschau „The Custom Exposition“ im Bremer Oldtimerzentrum ist eröffnet. Gezeigt werden die coolsten Motorrad- Um- und Sonderbauten von den 1970er-Jahren bis heute.

Unter „Customizing“ versteht man im Allgemeinen die Anpassung eines Serienproduktes an individuelle Bedürfnisse und Anforderungen. Güter wie Fahrzeuge, Möbel oder Lebensmittel, aber auch Software werden personalisiert, individualisiert und maßgeschneidert. Die Bandbreite reicht vom angepassten industriellen Massenprodukt bis zum echten Einzelstück. Die Gründe dafür sind vielfältig: Sich Abheben vom Massenmarkt, das Umsetzen persönlicher Vorstellungen, von Stilideen und von Vorlieben oder der Wunsch, ein absolutes Unikat zu besitzen.

Das eigene Empfinden entscheidet dabei über den Grad der Veränderung, wie stark das Bike also am Ende vom Serienmodell abweicht. Soll es ein zweckmäßiger Umbau für bestimmte Einsatzzwecke sein oder steht eine technisch perfekte Umsetzung im Vordergrund? Das Customizing geht teilweise so weit, dass nur noch der Rahmen der Serie entspricht. In Einzelfällen wird sogar die gesamte Maschine selbst konstruiert, dann handelt es sich um komplette Neuaufbauten aus eigens zusammengestellten oder gar selbst gefertigten Komponenten.

Einige der ausgestellten Fahrzeuge sind vom Eigentümer privat umgebaut worden. Andere Motoräder wiederum wurden von voll- oder halbprofessionellen Werkstätten angefertigt. In fast jedem Fall stecken viele hundert Arbeitsstunden in der Maschine.

Wir haben Freunde aus unserem Netzwerk eingeladen, ihre Bikes auszustellen. Diese werden wir Euch in den nächsten Wochen mit Kurzvideos und Bildern präsentieren. Gerade aufgrund der aktuellen Situation haben wir diese Schau als Hybrid-Ausstellung konzipiert, zu sehen sowohl „in echt“ im „Raum Eins“ des Bremer Oldtimerzentrums unter den geltenden Corona-Auflagen (Abstandsregel, maximale Personenzahl) wie auch bequem von überall auf der Classic & Custom Bikes Facebook-Seite.

Zu sehen sein werden Maschinen von namenhaften Customizern wie zum Beispiel  Chopwerk Hamotec, Volker Dyksma Motorradservice, MM Performance, BMW Boxer Delmenhorst, Roadhouse Motorräder und Projekt Hospiz K100.

Im Laufe der Zeit werden immer wieder neue Bikes hinzukommen, während andere zurück auf die Straße oder in die Werkstatt rollen. Wer von Euch auch ein Classic-Custom Bike besitzt und seine Arbeit zeigen möchte, dem bieten wir hiermit die Gelegenheit dazu. Schreibt uns einfach eine Nachricht mit Bild (von Eurem Bike natürlich) und Eurer Telefonnummer, Kontakt siehe unten.

Die Schau ist organisiert und zusammengestellt vom Schuppen Eins und von Classic & Custom Bikes, einem Netzwerk von Motorradbegeisterten, das sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht hat, die norddeutsche Motorradkultur, den Austausch und das gemeinsame Erleben zu fördern.

Wir wünschen Euch viel Vergnügen beim Anschauen, dass ihr hier neue Kontakte knüpft, unsere Beiträge Lust auf die neue Saison machen und vor allem, dass wir uns bald bei einem Classic & Custom Bikes-Treffen oder einer Ausfahrt wiedersehen!

The Custom Exposition
Real: Raum Eins im Schuppen Eins
Zu den Öffnungszeiten des Schuppen Eins, dorthin geht es hier
Digital: www.facebook.com/classicandcustombikes
Zu sehen bis Anfang Mai
Eintritt frei

Kontakt: Michael Silbermann, michael@classicandcustombikes.de