02.09.2019

Fahrerinnen und Fahrer klassischer Fahrzeuge mit Kunststoffkarosserie machen sich zum zweiten Mal auf zum Bremer Oldtimerzentrum. Erneut wird es spannend sein zu sehen, welche ungewöhnlichen Wagen vorfahren werden, die überwiegend aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) gefertigt sind.

Erwartet werden rund 100 Fahrzeuge aus den 1950er- bis 1990er-Jahren, von denen man oft gar nicht wusste, dass sie aus Plastik gefertigt sind. Darunter werden sicher wieder sein Reliant Scimitar, Robin, TVR, Thurner RS, Matra-Bagheera, Ginetta, Trabant, Wiesmann, Lancia Stratos, Lotus, Corvette, VW Buggy´s, Melkus u.v.m.. Diese Veranstaltung ist die einzige in Deutschland, die sich auf GFK-Fahrzeuge konzentriert.

Freitag, 13.09.2019, ab 16.00 Uhr

  • Willkommensprogramm mit GFK-Gesprächen
  • Führung durch den Schuppen Eins
  • Abendbüfett

 

Samstag, 14.09.2019, ab 10.00 Uhr

  • Treffen für alle Fahrzeuge aus Kunststoff
  • Fachvorträge u.a. zu den Themen Verarbeitung, Reparatur und Lackierung
  • Vorstellung Karosserieprojekte
  • Moderation und Vorstellung der Teilnehmerfahrzeuge
  • Livemusik von der Blues-Rock-Band „Ten Straight Wins“
  • Essen, Trinken und Kunststoffgespräche

 

Sonntag, 15.09.2019, 10.00 Uhr

  • Ausfahrt ins Bremer Umland nach Bordbuch
  • Gemeinsames Mittagsbüfett
  • Danach individuelle Weiter- und Abreise
  • 00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Besucher sind gerne bei dieser ungewöhnlichen Veranstaltung willkommen, der Eintritt ist frei.

Interessierte Teilnehmer mit Kunststoff-Auto sind gebeten, sich kurzfristig anzumelden. Die Teilnahme am GFK-Treffen ist kostenlos. Für das Büfett am Freitag und Sonntag sind 35,00 EUR pro Person zu entrichten, Anmeldungen dazu sind unbedingt erforderlich. Am Freitag und Sonnabend können Fahrzeuge der Übernachtungsgäste nach Absprache über Nacht im Schuppen Eins abgestellt werden. Hotelzimmer vermitteln wir gerne.

Kontakt:

Rolf Binnemann
Telefon: 0151 / 68 48 56 25
E-Mail: rolf.binnemann(@)ewetel.net
Web: https://omvd-ganderkesee.vpweb.de
Facebook: „Alles Plastik…oder was?“

Das Orga-Team freut sich weiter über Demonstrationsfahrzeuge mit einer interessanten Geschichte und/oder Beiträge zum Thema, die vor Ort den Gästen vorgestellt werden können.