01.05.2021

Elektrofahrzeuge nehmen aktuell nach und nach einen festen Platz in unserer Massenmotorisierung ein. Aber schon lange vor dem Ende des 19. Jahrhunderts wurden funktionstüchtige Fahrzeuge mit Elektromotor entwickelt und eingesetzt. Der E-Antrieb ist älter als der herkömmliche Otto-Motor, der bis heute den Großteil unserer Autos antreibt. Viele Erfinder arbeiteten im 19. Jahrhundert an der Elektrizität und verschiedenen, sich daraus ergebenden Einsatzmöglichkeiten. Diese Neuerungen waren für die seinerzeitige Gesellschaft so einschneidend und rasant wie heute die Digitalisierung.

Nutzt jetzt noch die Gelegenheit, die Sonderschau „Unter Strom“ im Schuppen Eins zu besuchen. Diese zeigt außergewöhnliche, teils nahezu unbekannte stromgetriebene Fahrzeuge auf zwei, drei und vier Rädern vom Pedelec bis zum Pkw und schlägt einen Bogen von den Anfängen bis heute.

Die Schau setzt sich zusammen aus Exponaten des Bremer Oldtimerzentrums sowie aus freundlichen Leihgaben des Schuppen Eins-Partnerhauses, der automobilen Erlebnisausstellung PS.SPEICHER Einbeck, das diese Ausstellung konzipiert hat. Die Ausstellung läuft noch bis voraussichtlich Mai/Juni.