26.12.2016

In der Nähe von Bremen auf der Weserinsel Harriersand ist DDR-Fahrzeugliebhaber Frank Schwardtmann zu Hause. Dort hat er über viele Jahre sein persönliches Fahrzeugmuseum aufgebaut, in dem sich nahezu der komplette Fahrzeugbau aus Eisenach und Zwickau präsentiert, von der 1955er IFA F9 Faltdachlimousine bis zum Trabant-Viertakter aus dem Jahr 1990.

Man kennt ja diese Sätze, die mit „Eigentlich müsste man doch mal…“ beginnen. 2011 hat der Sammler den Satz mit „…mit dem Trabi um die Ostsee fahren“ beendet. Im Sommer 2012 war es dann soweit. Es ging über Stettin über teils viertklassige Straßen bis nach Masuren und von dort weiter bis nach Riga und schließlich nach St. Petersburg. Von dort verlief die Reise schließlich über Finnland, Schweden und Dänemark zurück nach Hause.

Jetzt hat Frank Schwardtman (links im Bild) und seine beiden abwechselnden Begleiter Stephan Kuhlmann und Björn Herrmann das Reisefieber erneut gepackt. Jetzt soll es in südliche Gefilde gehen. Das Ziel sind die Länder rund um das westliche Mittelmeer. Zwischen dem 26.12.2016 und dem 21.01.2017 ist der Trabi samt Müller-Dachzelt und Anhänger on tour – und Sie können/Ihr könnt dabei sein! Auf der Schuppen Eins-Facebook-Seite www.facebook.com/SchuppenEins gibt es einen Reiseblog mit Berichten und Fotos der Fahrt. Dorthin geht es am einfachsten auch stets per Klick auf das Facebook-Symbol unten links auf dieser Seite. Wer keinen Facebook-Zugang besitzt, schaut einfach unter www.faehrplate.de und dort unter „Mit dem Trabi nach Afrika“.

Frank hat uns bereits seine Zusage gegeben, in 2017 einmal im Rahmen eines Bilder-Reisevortrages von seinen Eindrücken und Erlebnissen zu berichten, dafür schon mal herzlichen Dank, wir freuen uns darauf!